Pressemitteilungen

17.08.2014

Rinderspacher wirft Seehofer Untätigkeit in der Haderthauer-Affäre vor

SPD-Fraktionschef im Landtag: Vorwürfe reichen für drei Rücktritte

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Markus Rinderspacher wirft Ministerpräsident Horst Seehofer Untätigkeit in der Affäre Haderthauer vor: „Die in den letzten Wochen bekannt gewordenen Fakten gegen Haderthauer reichen für drei Rücktritte, doch der Ministerpräsident rührt keine Hand. Die Affäre Haderthauer ist somit längst eine Affäre Seehofer geworden. Sein Umgang mit ihr schadet dem Ansehen Bayerns. Haderthauers Entlassung ist überfällig.“

Die „Welt am Sonntag“ berichtet, Seehofer halte trotz der neuen Vorwürfe gegen Haderthauer an der Staatskanzlei-Chefin fest.

Markus Rinderspacher

Vorsitzender der BayernSPD-Landtagsfraktion

[mehr]

089 4126 2347