Pressemitteilungen

01.09.2014

Fraktionschef Rinderspacher: Rücktritt Haderthauers war überfällig

SPD will an Untersuchungsausschuss festhalten

Der Vorsitzende der BayernSPD-Landtagsfraktion Markus Rinderspacher zum Rücktritt von Christine Haderthauer:

"Der Rücktritt von Frau Haderthauer war längst überfällig. Jeden Tag, jede Woche waren zuletzt neue Details über die Affäre veröffentlicht worden. Der bayerische Ministerpräsident hat die Affäre viel zu lange laufen lassen und sich dabei als handlungsunfähig und als führungsschwach erwiesen. Am Ende waren die beiden juristischen Gutachten im Auftrag der SPD für den Rücktritt ausschlaggebend. Sie haben aufgezeigt, dass Frau Haderthauer nicht nur politisch, sondern auch juristisch im Unrecht war.

Am Untersuchungsausschuss zum Fall Haderthauer werden wir festhalten, denn es müssen jetzt alle Details vollumfänglich aufgeklärt werden. Dabei geht es um die Forensik in Bayern im Allgemeinen, aber auch um die Frage, ob die Staatskanzlei von Frau Haderthauer für private Zwecke instrumentalisiert und missbraucht wurde, beispielsweise um Unterlassungserklärungen ihres Ehemannes an bayerische Medien zu verschicken."

Der Wortlaut im O-Ton steht hier zum Download zur Verfügung.

Markus Rinderspacher

Vorsitzender der BayernSPD-Landtagsfraktion

[mehr]

089 4126 2347