Pressemitteilungen

19.10.2014

Mehr Bienen für Bayern! Imker müssen mit ausreichend Geld unterstützt werden

SPD-Agrarpolitikerin Müller: Staatsregierung lässt Imker im Stich - Förderquote nur noch bei zehn Prozent

Die Agrarexpertin der SPD-Landtagsfraktion, Ruth Müller, fordert mehr Einsatz der Staatsregierung für Bienen in Bayern. Wie jüngst durch die Landesanstalt für Landwirtschaft mitgeteilt wurde, beläuft sich die Förderquote zur Bienenhaltung in diesem Jahr auf nur noch rund zehn Prozent der beantragten Kosten - 2008 lag sie noch bei 30 Prozent. "Damit ist ein trauriger Tiefstand bei der Unterstützung der rund 30.000 bayerischen Imkerinnen und Imkern erreicht. Noch nie erfuhren die bayerischen Bienenzüchter so wenig Wertschätzung durch die Regierung", kritisiert Müller.

Sie fordert die CSU auf, bei den Haushaltsverhandlungen dem Antrag der SPD zuzustimmen, die Förderung auszuweiten. "Die derzeitige Förderquote ist einfach nur lächerlich und wird der immensen Bedeutung der Imkerei in Bayern nicht gerecht. Schließlich gehen die Bienenpopulationen seit Jahren drastisch zurück", erklärt Müller weiter. "Oftmals übersteigen die Bearbeitungskosten für den Förderantrag sogar die bewilligte Fördersumme!"

Ruth Müller

Frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion sowie Mitglied des Landwirtschafts- und des Gesundheitsausschusses des Bayerischen Landtags

[mehr]

089 4126 2347