Pressemitteilungen

07.11.2014

Von Brunn: Miesbacher Landratsamt lügt im Bauschuttskandal, dass sich die Balken biegen! - MIT O-TON

Verantwortung muss endlich ans Umweltministerium oder Regierung von Oberbayern gehen

Florian von Brunn, Umweltexperte der BayernSPD-Landtagsfraktion, fordert das Umweltministerium dringend auf, im Bauschuttskandal von Miesbach endlich die Verantwortung selbst zu übernehmen. "Das für die Aufklärung zuständige Landratsamt Miesbach lügt, dass sich die Balken biegen!", empört sich von Brunn. "Erst hat es die vom Bayerischen Rundfunk öffentlich gemachte Bauschuttentsorgung mitten im Wald im Nachhinein genehmigt, dann kam heraus, dass nachträglich Teile des Mülls von Hand aussortiert wurden - und jetzt behauptet es nach einer SPD-Anfrage, es habe niemals giftige Dachpappe im Wald gelegen, obwohl der BR in seiner Berichterstattung eben jene Stücke den Vertretern des Landratsamts vor laufender Kamera vor die Nase gehalten hat!"

Für von Brunn ist der neue grüne Landrat in Miesbach ein Problemfall für seine Partei: "Es ist unfassbar, dass ein Politiker, dessen Partei sich den Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben hat, bei so einer Sauerei nicht endlich durchgreift!"

Den O-Ton zur Meldung finden Sie hier.

Florian von Brunn

Vorsitzender des Arbeitskreises Umwelt und Verbraucherschutz der BayernSPD-Landtagsfraktion

[mehr]

089 4126 2347