Pressemitteilungen

18.11.2014

Von Brunn begrüßt Weltnaturerbe-Plan für den Steigerwald

SPD-Umweltpolitiker vermisst aber klare Aussage zum Schutzgebiet "Hoher Buchener Wald im Ebracher Forst"

Der SPD-Umweltpolitiker Florian von Brunn begrüßt, dass der Naturpark Steigerwald Unesco-Weltnaturerbe werden soll. Allerdings hält der Abgeordnete die heute nach der Kabinettssitzung getroffenen Aussagen zu den Schutzzielen für den Naturpark für nicht ausreichend: „Leider erfahren wir nichts darüber, wie es mit dem von der Staatsregierung bisher bekämpften Herzstück des Steigerwalds, dem „Hohen Buchenen Wald im Ebracher Forst“ weitergehen soll. Ich fordere die Beteiligten auf, konkrete Maßnahmen zu benennen. Die Menschen vor Ort lassen sich nicht mehr mit unklaren Aussagen abspeisen.“

Die Pläne für einen Nationalpark Franken möchte von Brunn anders als die Staatsregierung nicht beerdigen. Eine Machbarkeitsstudie soll hier Klarheit bringen. Ein Nationalpark wäre aus der Sicht des Umweltpolitikers eine hervorragende Chance für einen naturverträglichen Tourismus in der Region. „Die CSU befindet sich auf dem Holzweg, wenn sie die Chancen für eine naturverträgliche touristische Entwicklung im Steigerwald verspielt", erklärt von Brunn.

Florian von Brunn

Vorsitzender des Arbeitskreises Umwelt und Verbraucherschutz der BayernSPD-Landtagsfraktion

[mehr]

089 4126 2347