Pressemitteilungen

27.01.2015

Einbrüche in Bayern: Besserer Schutz der Wohnungen statt härtere Strafandrohungen

Sicherheitspolitischer Sprecher Gantzer: Gezielte Aufklärung und Subventionen für Tür- und Fensterriegel sind geeignete Präventionsmaßnahmen

Der sicherheitspolitische Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion Prof. Dr. Peter Paul Gantzer hält die heute von der Staatsregierung angepriesene Strafverschärfung für Einbrecher für völlig ineffizient: "Bei einer Aufklärungsquote von 16 Prozent werden solche Maßnahmen die Einbrecherbanden, die häufig aus Osteuropa kommen, nicht abschrecken", betont Gantzer.

Viel wichtiger sei es, durch Aufklärung und gegebenenfalls Subventionen die Absicherung der Wohnungen zu fördern. "Den Menschen muss klar werden: Wohnungen, die von außen sichtbar durch Fenster- und Türsicherheitsriegel geschützt sind, werden häufig verschont, weil den Dieben der Zeitaufwand zu groß ist. Hier muss die Staatsregierung nachhelfen: Vergünstigungen oder Zuschüsse für solches Equpment sind ein besserer Diebstahlschutz als die Androhung von härteren Strafen für die Einbrecher."

Prof. Dr. Peter Paul Gantzer

Sicherheitspolitischer Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion und Alterspräsident des Bayerischen Landtags

[mehr]

089 4126 2347