denk#ZEIT. Eine Einladung. Das Logo der Veranstaltungsreihe der BayernSPD-Landtagsfraktion

Denk#ZEIT - Eine Einladung

Digitale Zukunft. Wo bleibt die Debatte über die Chancen?

23. März 2017 | 20.00 Uhr | Bayerischer Landtag | München
denk#ZEIT mit Wolfgang Gründinger und Natascha Kohnen, MdL

denk#ZEIT6 - Wolfgang Gruendinger - Natascha Kohnen

Digitalisierung verändert alles....

...die Kommunikation, die Arbeitswelt, die ganze Gesellschaft, die globale Zukunft, die Privatheit.
Warten wir ängstlich ab, was alles so mit uns passiert?
Oder sind wir so mutig, die Chancendiskussion zu führen?

Das hätte immerhin den Vorzug, sich mit dem eigenen Anspruch in den digitalen Wandel einzumischen: für gesellschaftliche Teilhabe, für Selbstbestimmung, für gute Arbeit, gute Bildung und Chancengerechtigkeit.

Willy Brandt hat gesagt: „Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie selber zu gestalten.“

In diesem Sinn starten wir die denk#ZEIT im Jahr 2017.
Wir laden Sie herzlich dazu ein.

"Alte-Säcke-Politik" ???

Die Jungen in unserer Gesellschaft können nur zusehen, wie die Entscheidungen über ihre Zukunft fallen. Und sie merken, dass Entscheidungen verpasst werden, weil die demografische Mehrheit der Alten in analoger Behaglichkeit ihren Wohlstand genießt. Zum Beispiel: wenn wirkungsvolle Investitionen in Digitalisierung und Bildung einfach unterbleiben.
Ist das Generationengerechtigkeit?
Öffnet das Chancen und Entwicklungsperspektiven?

Dr. Wolfgang Gründinger ist Referent für Digitale Transformation beim Bundesverband Digitale Wirtschaft, Sprecher der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen sowie Mitglied im Think Tank 30, der jungen Denkfabrik des Club of Rome, und im Vorstand des SPD-Forums Netzpolitik.

Wolfgang Gründinger schrieb 2009 den „Aufstand der Jungen“, 2012 „Wir Zukunftssucher“ und 2016 die „Alte-Säcke-Politik“. Nicht nur in seinen Büchern fordert er die Mitsprache der Jugend, überall dort, wo Zukunft verhandelt wird. Erst recht in Politik und Öffentlichkeit – natürlich auch in Parlamenten.

Mehr: www.wolfgang-gruendinger.de

Bitte melden Sie sich für die denk#ZEIT am 23. März bis zum 21. März 2017 an: denkzeit@bayernspd-landtag.de

Oder nutzen Sie die Online-Anmeldung

denk#ZEIT 1: Jutta Allmendinger - Leben in der Rushhour
[Mehr...]

denk#ZEIT 2: Matthias Jena - Das Recht auf eigene Zeit
[Mehr...]

denk#ZEIT 3: Beatrice Möller - Alles was wir wollen. Film & Gespräch

27. April 2017 | 20.00 Uhr | Bayerischer Landtag | München denk#ZEIT mit Sineb El Masrar und Natascha Kohnen, MdL

denk#ZEIT mit Sineb El Masrar und Natascha Kohnen

Sineb El Masrar wendet sich in ihrem neuen Buch Emanzipation im Islam - Eine Abrechnung mit ihren Feinden (2016) gegen eine reaktionäre Islam-Auslegung voller „narzisstischer Frauenunterdrückung". Sie wirft großen Islam-Verbänden in Deutschland vor, dass sie doppelzüngig sind: „Auf der einen Seite sagen sie, sie sind frei, sie sind für die Demokratie, sie würden sich für Geschlechtergerechtigkeit einsetzen, aber auf der anderen Seite verbreiten sie eben genau das Gegenteil. Sie zitieren Islamisten, sie zitieren Akteure des politischen Islams und diese Akteure sind alles andere als emanzipatorisch oder demokratiefreundlich.“

In ihrem ersten Buch Muslim-Girls (2010) hatte El Masrar die Lebensentwürfe junger Muslima, ihr Streben nach Gleichberechtigung und Unabhängigkeit beschrieben. 2017 lohnt sich die Nachfrage, ob das Lebensgefühl und die Einstellungen noch so selbstverständlich sind wie vor sechs Jahren, ob sich die Perspektiven für sie in Deutschland weiter erhellt oder eher verfinstert haben und mit welchen Frauenbildern von (muslimischen und nicht-muslimischen) Männern sie sich auseinandersetzen müssen.

Sineb El Masrar ist Publizistin, Gründerin der „Gazelle“, einer multikulturellen Frauenzeitschrift in Berlin.

Mehr: sinebelmasrar.de

Bitte melden Sie sich für die denk#ZEIT am 27. April bis zum 24. April 2016 an: denkzeit@bayernspd-landtag.de

Oder nutzen Sie die Online-Anmeldung

Datenschutzhinweis

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine oben angegebenen Daten für diese Anmeldung gespeichert werden.

Die Adressdaten nutzen wir ausschließlich, um über die Veranstaltungsreihe denk#ZEIT und daraus entstehende Initiativen im Bayerischen Landtag zu informieren.

Die BayernSPD-Landtagsfraktion nimmt Datenschutz sehr ernst. Wir halten uns an die gesetzlichen Vorgaben. Selbstverständlich geben wir die Daten nicht weiter.

* Pflichtfelder

denkzeit@bayernspd-landtag.de
Tel. 089 4126 2184
Fax 089 4126 59 2299

denk#ZEIT 4: Ahmad Mansour - Welcher Islam gehört zu Deutschland?

Natascha Kohnen und Matthias Jena
[mehr]

denk#ZEIT 2: Matthias Jena - Das Recht auf eigene Zeit

Natascha Kohnen und Matthias Jena
[mehr]

denk#ZEIT 1: Jutta Allmendinger - Leben in der Rushhour

Jutta Allmendinger und Natascha Kohnen
[mehr]