Pressemitteilungen

12.05.2015

Tag der Pflege: Arbeitsbedingungen verbessern, Fachkräftemangel bekämpfen!

Pflegepolitische Sprecherin Rauscher: Pflegerinnen und Pfleger müssen endlich angemessen bezahlt und der Beruf entbürokratisiert werden

Die pflegepolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion Doris Rauscher fordert bessere Bedingungen für Pflegepersonal in Bayern. "Es ist unverständlich, dass die CSU-Staatsregierung tatenlos zuschaut, wie das Pflegesystem langsam aber sicher kollabiert", kritisiert Rauscher scharf. "Momentan sind 320.000 Menschen im Freistaat pflegebedürftig - bis 2030 ist damit zu rechnen, dass diese Zahl noch einmal um die Hälfte anwächst. Statt aber etwas gegen den Fachkräftemangel zu tun und endlich Reformen einzuleiten, wartet diese Regierung einfach ab, was passiert. Die Ministerin darf nicht länger nur reden, sondern muss auch tätig werden!"

Die SPD-Fraktion im Landtag fordert, die Pflegekräfte entsprechend ihrer anstrengenden und verantwortungsvollen Aufgaben besser zu entlohnen. "Es kann nicht wahr sein, dass der klassische Frauenberuf der Pflege immer noch so schlecht bezahlt wird - obwohl er körperlich wie auch geistig und fachlich so stark fordert", mahnt Rauscher. "Dazu kommt, dass das Pflegepersonal durch die Dokumentationspflicht ihrer Aufgaben viel Zeit verliert, sich um die zu pflegenden Menschen zu kümmern. Hier braucht es dringend eine Reform."

Doris Rauscher

Vorsitzende des Arbeitskreises Arbeit und Soziales, Jugend, Familie und Integration

[mehr]

089 4126 2347