Pressemitteilungen

06.07.2015

Filmförderung: Mehr Vielfalt schafft mehr Qualität

Kulturpolitische Sprecherin Isabell Zacharias für Frauenquote bei staatlichen Fördergeldern für Filme - Talk bei Filmfest in München

Die kulturpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Isabell Zacharias, spricht sich für eine gesetzliche Frauenquote für staatliche Filmfördermittel aus. "Frauen beim Film sind massiv benachteiligt. Das zeigte auch das diesjährige Münchner Filmfest wieder: Nur 17 Prozent der Produktionen stammten von Frauen", bedauert Zacharias. Dabei sind inzwischen 42 Prozent der Absolventinnen von Filmhochschulen weiblich. Genügend qualifizierte Filmfrauen gäbe es also.

Unter dem beziehungsreichen Titel "What women want" diskutierten am letzten Filmfest-Freitag in der Black Box im Münchner Kulturzentrum Gasteig sechs Top-Frauen aus Film und Wissenschaft unter Leitung von Zacharias über die Situation von Frauen in der Filmbranche. Prof. Isabell Welpe, Wissenschaftliche Leiterin des Bayerischen Staatsinstituts für Hochschulplanung und -Forschung (IHF) erklärte, dass die durch die stärkere Berücksichtigung von Frauen erreichte Vielfalt zu besseren Ergebnissen führe - nicht nur in der Filmbranche.

Schweden zeigt, dass es funktioniert: Dort gibt es seit 2012 eine Frauenquote für staatlich geförderte Filme. Binnen zwei Jahren gelang es, die Förderquote von Filmprojekten, an den entweder eine Regisseurin, Produzentin oder Drehbuchautorin beteiligt ist, von 15 auf 45 Prozent zu erhöhen. Im laufenden Jahr sollen 50 Prozent erreicht werden. Zacharias kündigt an, das Thema auf die Tagesordnung im Landtag zu setzen.

SPD-Veranstaltung zum Filmfest: What women want - Frauen
Download: Foto in hoher Auflösung (Abdruck bei Quellennennung kostenfrei)

Filmfrauen bei der SPD zu Gast: Von links: Margarét Rún, Produzentin und Regisseurin, Isabel Suba, Regisseurin, Irina Wanka, Schauspielerin und Vorsitzende des Interessenverbandes Deutscher Schauspieler e.V., Silke J. Räbiger, Künstlerische Leiterin des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund/Köln, Isabell Zacharias, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Britta Becker, Kamerafrau und Professor Isabell Welpe, Wissenschaftliche Leiterin des Bayerischen Staatsinstituts für Hochschulplanung und -Forschung (IHF).

SPD-Veranstaltung zum Filmfest: What women want
Download: Foto in hoher Auflösung (Abdruck bei Quellennennung kostenfrei)

Talk in der Black Box im Münchner Kulturzentrum Gasteig: Irina Wanka, Isabell Suba im Gespräch mit Isabell Zacharias.

Isabell Zacharias

Hochschul- und kulturpolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion

[mehr]

089 4126 2347