Pressemitteilungen

01.12.2015

Zweite S-Bahn-Stammstrecke in München: Rinderspacher fordert belastbare Finanzzusagen

SPD-Fraktionschef warnt Verkehrsminister Dobrindt, das Zukunftsprojekt für den südbayerischen Raum auf die lange Bank zu schieben

SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher verlangt von Bundesverkehrsminister Dobrindt und der CSU-Staatsregierung endlich konkrete und belastbare Finanzzusagen für den Bau einer zweiten S-Bahn-Stammstrecke in München. "Lippenbekenntnisse reichen nicht aus. Wir dürfen dieses Mega-Zukunftsthema für ganz Südbayern nicht mehr weiter auf die lange Bank schieben. Jetzt braucht es belastbare Zahlungszusagen des Bundes und einen konkreten Realisierungszeitplan."

Schon jetzt habe das Streckennetz der S-Bahn im Großraum München mit über 800.000 Fahrgästen täglich seine Kapazitätsgrenze erreicht, warnt Rinderspacher: "Die von Verspätungen und Zugausfällen geplagten Pendler und weiteren Bahnfahrgäste dürfen nicht noch länger vertröstet werden. Es wurde genug geredet. Jetzt müssen der Bund und das Land endlich handeln. Wir müssen das derzeitige Nadelöhr beseitigen und die Strecke für den zu erwartenden weiteren Verkehrs- und Bevölkerungszuwachs wappnen."

Markus Rinderspacher

Vorsitzender der BayernSPD-Landtagsfraktion

[mehr]

089 4126 2347