Pressemitteilungen

28.02.2016

SPD zeichnet Münchner Bürgerschaft mit dem Wilhelm-Hoegner-Preis aus

Landtags-Fraktionschef Rinderspacher überreichte Preisurkunde an Oberbürgermeister Dieter Reiter - Integrationsministerin Aydan Özoguz: Wegen München konnte die ganze Welt ein hilfsbereites Deutschland kennenlernen - Reiter: Die Behörden hätten es ohne die Ehrenamtlichen nicht geschafft

Die SPD-Landtagsfraktion hat heute (28. Februar 2016) die Münchner Bürgergesellschaft für ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet. SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher überreichte die Preisurkunde an den Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter, der sie stellvertretend entgegennahm. "Mit dieser Auszeichnung würdigen wir das großartige Engagement vieler Münchnerinnen und Münchner in der Flüchtlingshilfe. Sie soll eine Ermutigung sein, den Einsatz im Zeichen der Mitmenschlichkeit fortzusetzen", sagte Rinderspacher vor 300 Gästen im Senatssaal des Bayerischen Landtags.

Markus Rinderspacher überreicht Dieter Reiter die Urkunde
Markus Rinderspacher überreicht Dieter Reiter die Urkunde
Download: Foto in hoher Auflösung (Nutzung kostenfrei)

Reiter sei ein hervorragendes Vorbild für viele Ehrenamtliche, die sich im September 2015 am Münchner Hauptbahnhof und darüber hinaus engagiert haben, als täglich bis zu 10.000 Flüchtlinge in der bayerischen Landeshauptstadt ankamen. Rinderspacher nannte zum Beispiel die Initiative "Miteinander daheim", die die Bewohner der Unterkunft in der Richard-Strauß-Straße unterstützt, Jura-Studenten, die in der "Refugee Law Clinic" Munich halfen oder der FC Wacker, wo in der Herrenmannschaft zehn Prozent Flüchtlinge kicken.

Markus Rinderspacher
Markus Rinderspacher
Download: Foto in hoher Auflösung (Nutzung kostenfrei)

Der SPD-Fraktionschef wies in seiner Rede aber auch auf Gewalttaten gegen Flüchtlinge und brennende Unterkünfte hin und appellierte an die Münchnerinnen und Münchner: "Bitte engagieren Sie sich weiter in der Flüchtlingshilfe und gegen Rechts. Lassen Sie uns denen, die versuchen, mit Hassparolen und Panikmache das gesellschaftliche Klima zu vergiften, keinen Fuß breit Platz in München, in Bayern, in Deutschland und in Europa geben."

Bundesintegrationsministerin Aydan Özoguz gratulierte der Landeshauptstadt: "München hat dafür gesorgt, dass die ganze Welt ein hilfsbereites und solidarisches Deutschland kennenlernen konnte." Angesichts von 924 Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte im vergangen Jahr und der Hetze von Pegida und AfD sei es ein ermutigendes Zeichen, dass Münchnerinnen und Münchner jeden Montag dagegen auf die Straße gingen.

Aydan Özoguz
Aydan Özoguz
Download: Foto in hoher Auflösung (Nutzung kostenfrei)

Der Landesvorsitzende der Bayern-SPD und parlamentarische Staatssekretär im Bundesbauministerium, Florian Pronold, bedankte sich in seinem Grußwort bei den Ehrenamtlichen: "Ihr tut das, was der Staat alleine nicht schaffen würde. Ohne Euch wäre diese Welt ärmer und kälter." Eine zentrale Aufgabe sei es nun, bezahlbaren Wohnraum für alle, Einheimische wie Flüchtlinge, zu schaffen.

Florian Pronold
Florian Pronold
Download: Foto in hoher Auflösung (Nutzung kostenfrei)

Der Geehrte, Oberbürgermeister Reiter, sprach sich in seiner Dankesrede gegen die von der CSU propagierte Obergrenze aus: "Wer, wie die CSU, Zäune und Obergrenzen fordert, muss in der Konsequenz auch bereit sein, sie zu verteidigen und bereit sein, von den Griechen zu verlangen, die Flüchtenden und ihre Kinder wieder ins Mittelmeer zurück zu schicken." Mit Blick auf die bis zu 4000 Helfer am Hauptbahnhof sagte Reiter: "Diese Riesenaufgabe konnten die Behörden nur mit der Hilfe der so zahlreichen Münchnerinnen und Münchnern schultern. Ihr unglaubliches Engagement hat es ermöglicht, am Hauptbahnhof und in den Notquartieren menschenwürdige Zustände aufrecht zu erhalten. Danke an alle, die dabei waren, danke München!"

Standing Ovations für Dieter Reiter
Standing Ovations für Dieter Reiter
Download: Foto in hoher Auflösung (Nutzung kostenfrei)

Noch mehr Fotos von der Veranstaltung zum Download finden Sie hier

Markus Rinderspacher

Vorsitzender der BayernSPD-Landtagsfraktion

[mehr]

089 4126 2347