Pressemitteilungen

16.03.2016

SPD kämpft gegen Stellenabbau bei Siemens an bayerischen Standorten

Industriepolitischer Sprecher Bernhard Roos: Marktchancen für Produkte sind gegeben - Fraktionschef Rinderspacher besucht Ruhstorf, wo 700 Arbeitsplätze wegfallen sollen

Die SPD-Landtagsfraktion kämpft gegen den geplanten Stellenabbau bei Siemens an den bayerischen Standorten in Ruhstorf, Bad Neustadt, Nürnberg und Erlangen. In einem aktuellen Dringlichkeitsantrag fordert die SPD die Staatsregierung unter anderem auf, alle regional- und strukturpolitischen Maßnahmen auszuschöpfen, um die Standorte zu erhalten. Es gehe vor allem auch darum, Siemens am blanken Verlagern von Industriearbeitsplätzen aus Bayern zu hindern.

Der industriepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Bernhard Roos, entkräftet von Siemens vorgebrachte Argumente: "Siemens kann nicht von schlechten Marktchancen der in Ruhstorf hergestellten Elektromotoren und Produkte im Explosionsschutzbereich reden, wenn ein Großteil der in Bayern wegfallenden Arbeitsplätze nach Osteuropa verlagert werden soll. Für mich heißt das, dass man in diesen Branchen bleiben will. Wir als SPD und Arbeitnehmervertreter finden daher, dass das Können und die Expertise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ruhstorf, Bad Neustadt, Nürnberg und Erlangen erhalten bleiben muss.

Gemeinsam mit dem Siemens-Betriebsrat und der Gewerkschaft IG Metall nehmen wir das Kooperationsangebot der bayerischen Staatsregierung ernst und wir werden Ministerpräsident Horst Seehofer und die beteiligten Ministerinnen Ilse Aigner und Emilia Müller an ihren Ankündigungen messen."

Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher und Bernhard Roos besuchen morgen, am 17. März, die Siemens-Niederlassung in Ruhstorf und beraten unter anderem mit dem Vorsitzenden des Siemens-Betriebsrats, Roman Ziegler, dem 1. Bevollmächtigten der IG Metall Passau, Heinz Hausner, und Bürgermeister Andreas Jakob über Möglichkeiten, die vorhandenen Arbeitsplätze zu erhalten und neue Beschäftigungschancen zu schaffen. Am Standort Ruhstorf plant Siemens 700 Entlassungen von insgesamt 1300 Beschäftigten.

Bernhard Roos

Verkehrspolitischer und industriepolitischer Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion

[mehr]

089 4126 2347