Bildungspolitik

06.02.2016

Beste Bildung, Chancengerechtigkeit und mehr Zeit zum Lernen

Für nachhaltige Reformen des Schulsystems in Bayern. Von Martin Güll, MdL, Bildungspolitischer Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion

Die Erfolgsmeldungen aus vergangenen Pisa-Tests können nicht darüber hinwegtäuschen: Das bayerische Schulsystem ist dringend reformbedürftig. Denn bereits die Anforderungen in der Grundschule haben sich drastisch verändert, mit erheblichen Folgen zu Lasten der Kinder.

Hinzu kommt der demographische Wandel. Besonders im ländlichen Raum sinken die Schülerzahlen. Das dreigliedrige Schulsystem ist dem nicht gewachsen und so drohen Schulschließungen und weite Anfahrtswege für die Schüler. Die Mittelschule erweist sich nicht als das richtige Konzept.

Auch die die familiären Strukturen verändern sich. Weil immer öfter beide Elternteile berufstätig sind, brauchen die Kinder qualifizierte Unterstützung auch am Nachmittag. Um die Chancengleichheit im bayerischen Bildungssystem zu erhöhen, müssen alle Kinder, die einen Platz in einer gebundenen Ganztagsschule wollen, auch einen erhalten. Der Lernerfolg in gebundenen Ganztagsklassen ist deutlich höher als in Halbtagsschulen. Es ist ein Gebot der Gerechtigkeit, diese deutlich bessere Schulform allen Kindern, die sie wünschen, zur Verfügung zu stellen.

  • Guter Ganztag an Bayerns Schulen
    Ein zukunftsfähiges Schulsystem braucht gute Ganztagsschulen. Der Ausbau dieser Schulform ist DIE große Herausforderung… mehr

  • Beste Bildung von Anfang an als Grundstein einer gelingenden Entwicklung
    Von Doris Rauscher, MdL, Familienpolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion. mehr

Innerhalb der bestehenden Schulen besteht dringender Handlungsbedarf. So ist das G8-Gymnasium auch mehr als zehn Jahre nach seiner Einführung immer noch eine Mängel-Baustelle, unter der Schüler, Eltern und Lehrer zu leiden haben. Die Konstruktionsfehler des Systemes führen zu immensem Lerndruck mit gesundheitlichen Folgen für die Schülerinnen und Schüler, eine bessere Bildung aber bietet das G8 nicht. Die einseitige Konzentration auf Wissensanhäufung und messbare Lernergebnisse vernachlässigt die notwendige Zeit zur Reflexion und Anwendung des gelernten Stoffes.

  • Geben wir den Kindern mehr Zeit zum Lernen
    Entschleunigung statt Schulstress. mehr

Deshalb ist es nur folgerichtig und eindeutig: Schüler und mehr als zwei Drittel der Eltern haben sich für das G9 entschieden. Allein in Simbach am Inn haben sich 90 Prozent der Schüler für ein zusätzliches Jahr am Gymnasium angemeldet, in Ebermannstadt in der fränkischen Schweiz 87,04 Prozent, in Schwandorf in der Oberpfalz 82,22 Prozent und in Alzenau in Main-Spessart sogar 91,67 Prozent. Damit ist klar: Wenn Eltern wählen dürfen, stimmen sie eindeutig für mehr Bildungszeit, weniger Stress und gegen Nachmittagsunterricht!

  • Wie geht es weiter an Bayerns Gymnasien? - Die drängendsten Fragen und unsere Antworten
    Der bildungspolitische Sprecher der SPD, Martin Güll, hat die Positionen der Landtagsfraktion zum Gymnasium der Zukunft… mehr

Für und gilt: Schule muss künftig noch viel klarer als Lebensraum, als lernende Gemeinschaft verstanden werden. Hier kommt das Stichwort Inklusion ins Spiel. Unsere Schulen müssen erst dafür fit gemacht werden, dass Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung gemeinsam lernen können.

  • Inklusion erfordert ein Bildungssystem, das sich an die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderungen anpasst
    Von Margit Wild, MdL, Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion für Inklusion in der Bildung mehr

Positionen zur Bildungspolitik

  • Beste Bildung von Anfang an als Grundstein einer gelingenden Entwicklung
    Von Doris Rauscher, MdL, Familienpolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion. mehr

  • Guter Ganztag an Bayerns Schulen
    Ein zukunftsfähiges Schulsystem braucht gute Ganztagsschulen. Der Ausbau dieser Schulform ist DIE große Herausforderung… mehr

  • Wie geht es weiter an Bayerns Gymnasien? - Die drängendsten Fragen und unsere Antworten
    Der bildungspolitische Sprecher der SPD, Martin Güll, hat die Positionen der Landtagsfraktion zum Gymnasium der Zukunft… mehr

  • Für eine tragfähige Finanzierung der pluralistischen Erwachsenenbildung in Bayern
    Auch Grundbildung ist Aufgabe der Erwachsenenbildung in Bayern. Lesen und Schreiben sind Grundvoraussetzungen für… mehr

  • Gute berufliche Bildung ist ohne die nötigen finanziellen und personellen Ressourcen nicht zu realisieren
    Von Kathi Petersen, MdL, Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion für Berufliche Bildung mehr

  • Geben wir den Kindern mehr Zeit zum Lernen
    Entschleunigung statt Schulstress. mehr

  • Inklusion erfordert ein Bildungssystem, das sich an die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderungen anpasst
    Von Margit Wild, MdL, Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion für Inklusion in der Bildung mehr

  • Kindermedien - Medienkinder. Die vorrangige Aufgabe heißt: Förderung von Medienkompetenz
    Arbeitskreis Medienpolitik der SPD-Landtagsfraktion mehr

Martin Güll

Vorsitzender des Bildungsausschusses im Bayerischen Landtag und bildungspolitischer Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion

[mehr]