Pressemitteilungen

18.05.2018

Sudetendeutscher Tag: SPD setzt auf weiter gute Beziehungen zu Tschechien

SPD-Landesvorsitzende Kohnen: tschechische Sozialdemokraten an zukunftsweisender Zusammenarbeit interessiert - Vertriebenenpolitischer Sprecher Halbleib unterstützt Erinnerungskultur in München und Aussig

Der vertriebenenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Volkmar Halbleib setzt vor dem 69. Sudetendeutschen Tag in Augsburg auf weiter gute nachbarschaftliche Kontakte zu Tschechien. "Ich hoffe, dass die guten Beziehungen zwischen Bayern und Tschechien, an denen die Sudetendeutschen einen großen Anteil haben, auch nach dem Machtwechsel in Prag fortbestehen", erklärt Halbleib, der zusammen mit der SPD-Landesvorsitzenden Natascha Kohnen am traditionellen Treffen am Pfingstsonntag teilnimmt.

Jüngste Gespräche des SPD-Fraktionsvorstands unter Leitung von Fraktionschef Markus Rinderspacher mit dem Chef der tschechischen Sozialdemokraten, Jan Hamáček, in Prag, hätten, so Kohnen, deutlich gemacht, dass die tschechischen Sozialdemokraten sehr an zukunftsweisender Zusammenarbeit interessiert seien. Dies werde auch dadurch deutlich, dass die ehemalige sozialdemokratische Arbeits- und Sozialministerin und stellvertretende Parteivorsitzende Michaela Márksova zum Pfingsttreffen der Sudetendeutschen Landsmannschaft nach Augsburg kommen und einen Vortrag halten werde.

Der vertriebenenpolitische Sprecher Halbleib hält weiter das in München entstehende Sudetendeutsche Museum für ein wichtiges Element des Verständnisses von Sudetendeutschen und Tschechen. "Die Erlebnisgeneration wird nicht mehr lange unter uns sein. Umso wichtiger ist es, ihre Erfahrungen und ihr kulturelles Erbe zu bewahren." Ein Herzensanliegen ist es dem vertriebenenpolitischen Sprecher auch, dass das Museum der Geschichte und Kultur der Deutschen in den böhmischen Ländern, das in Aussig geplant ist, vorankommt. Das hatte Halbleib jüngst auch bei dem Gespräch mit Rudolf Jindrák deutlich gemacht.

Volkmar Halbleib

Parlamentarischer Geschäftsführer und Mitglied des Fraktionsvorstands der BayernSPD, wohnungsbaupolitischer Sprecher

[mehr]

089 4126 2347