Pressemitteilungen

30.08.2018

Strohmayr: Staatsregierung muss alle befristet angestellten Lehrer einstellen

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende übt heftige Kritik an der Personalpolitik von Kultusminister Sibler und startet Petition zur Abschaffung sachgrundloser Befristungen

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dr. Simone Strohmayr übt heftige Kritik an der Personalpolitik von Kultusminister Bernd Sibler. Dieser hatte angekündigt, angesichts des sich abzeichnenden Lehrermangels einige befristet angestellte Lehrer fest einzustellen. Die Augsburger Abgeordnete fordert jedoch, alle befristet angestellten Lehrerinnen und Lehrer fest einzustellen. „Wir brauchen jeden Lehrer und jede Lehrerin in Bayern. Die Schülerinnen und Schüler haben ein Recht auf guten Unterricht. Und auch wer jahrelang im Klassenzimmer steht, hat sich schon bewährt und somit ein Recht auf eine Festanstellung", erklärt Strohmayr.

Die Bildungspolitikerin befürchtet, dass bayerische Pädagogen in andere Bundesländer abwandern oder in die Wirtschaft wechseln und somit für die Schulen verloren sind. „Die pädagogischen Herausforderungen haben in den letzten Jahren enorm zugenommen", stellt die Augsburger Abgeordnete fest. Strohmayr hat daher eine Petition für die Festanstellung von Lehrern gestartet, die online und offline bereits 2500 Menschen unterzeichnet haben, und die Sie hier finden.

089 4126 2347