Pressemitteilungen

13.02.2019

Dieselaffäre und Luftreinhaltung: SPD fordert zügigen Bericht der Staatsregierung im Umweltausschuss

Umweltexperte Florian von Brunn: CSU muss endlich Farbe bekennen, wie sie den betroffenen Autofahrerinnen und Autofahrer helfen und für Luftreinhaltung sorgen will

Die SPD-Fraktion fordert im morgigen (14. Februar) Umweltausschuss Antworten der CSU-Staatsregierung zur Dieselaffäre. Der umweltpolitische Sprecher der Fraktion Florian von Brunn will Klarheit im Namen der betroffenen Autofahrerinnen und Autofahrer: "Die CSU-Staatsregierung muss auf den Tisch legen, wie viele Verbraucherinnen und Verbraucher bisher von den Umtauschprämien Gebrauch gemacht haben - und wann endlich eine echte Entschädigung für betroffene Autobesitzer kommt. Viele Verbraucherinnen und Verbraucher sind durch den Wertverlust ihrer Fahrzeuge erheblich geschädigt."

In dem Berichtsantrag fordert die Fraktion außerdem Antworten zur Verkehrswende, betont von Brunn: "Die CSU muss endlich mitteilen, wie sie den Stickoxidausstoß und auch die Treibhausgase reduzieren will. Nach unserer Auffassung geht beides nur, indem mehr Geld in den öffentlichen Nahverkehr investiert wird - und den Menschen der Umstieg von Auto auf Bus und Bahn schmackhaft gemacht wird."

089 4126 2347