Pressemitteilungen

19.07.2019

Die SPD-Woche im Landtag

Diesmal mit: Unserem Kampf gegen verwässerte Volksbegehren, Aufdeckung von Tierquälerei und Mittel gegen Zugausfälle.

Volksbegehren Artenvielfalt ja - aber nicht die verwässerte Version der Staatsregierung!

Warum wir als BayernSPD-Landtagsfraktion gegen das Gesetz der Staatsregierung gestimmt haben, hat unser Fraktionschef Horst Arnold noch einmal erklärt:

Horst Arnold Schlussbemerkung Artenvielfalt

Das ganze Video kann man sich hier anschauen.

Zu unserer Pressemitteilung geht es hier entlang!

Zahl der Woche

Kälbchensterblichkeit Allgäu

Neue Fakten zum Tierquälerei-Skandal im Allgäu: Jedes vierte Kälbchen in den letzten Jahren verendet!

Unsere Tierschutz-Experten sind empört: Anfragen an die Staatsregierung haben ergeben, dass 2017 und 2018 die Kälbersterblichkeit extrem hoch war. Und die Kontrollbehörden haben nicht darauf reagiert! Weiterlesen

Staatsregierung muss etwas gegen Zugausfälle unternehmen!

Im Winter der Schnee - und im jetzt im Sommer zu wenig Lokführer! Ergebnis: Die Züge fahren vielerorts nicht. Wir haben in unserem Dringlichkeitsantrag am Donnerstag mit unserer verkehrspilitischen Sprecherin Inge Aures gefordert, dass die Staatsregierung hier etwas unternimmt! Weiterlesen

Flächensparen: Verbindliche Obergrenze, aber Luft zum Atmen für Städte und Gemeinden!

In der Plenardebatte zum Flächensparen hat unsere wirtschaftspolitische Sprecherin Annette Karl verbindliche Obergrenzen gefordert - mit Rücksichtnahme auf Städte und Gemeinden insbesondere auf dem Land. Weiterlesen

SPD unterstützt Schaffung von Wohnungen und Erhalt von Arbeitsplätzen im Münchner Umland

Unser Haushaltsexperte Florian Ritter hat in einer Sondersitzung des Haushaltsausschusses die Ansiedlung von BMW und Krauss Maffei Maschinenbau in Vaterstetten unterstützt. Damit ist es möglich, etwa 3000 Arbeitsplätze in der Region München zu halten und auf den frei werdenden Flächen im Münchner Norden etwa 5000 neue Wohnungen zu schaffen. Weiterlesen

089 4126 2347