Pressemitteilungen

21.11.2019

Oberstufenreform am Gymnasium lässt Fragen offen

Bildungspolitische Sprecherin Dr. Simone Strohmayr begrüßt, dass Politik und Gesellschaft als Leistungsfach gewählt werden kann

Zur Pressekonferenz von Kultusminister Michael Piazolo heute (21. November) in München erklärt die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und bildungspolitische Sprecherin Dr. Simone Strohmayr:

"Ich freue mich, dass Kultusminister Piazolo die Eckdaten für die gymnasiale Oberstufe der Zukunft vorgelegt hat. Damit wird sicherlich auch dem Willen der Eltern, Lehrer und Schüler Rechnung getragen. Allerdings bleiben aus meiner Sicht wichtige zentrale Fragen unbeantwortet, wie etwa, ob Mathematik und Deutsch weiterhin verpflichtende Prüfungsfächer im Abitur sein werden.

Das ist ein entscheidender Punkt mit Blick auf die zukünftige Entwicklung. Entscheidend ist auch, dass für die weitere Umsetzung genügend Lehrerstellen zur Verfügung stehen. Wenn etwas dazu kommt, stellt sich natürlich auch die Frage, ob dafür andere Bereiche entfallen. Denn eine zusätzliche Belastung könnte wiederum zu Stress führen. Ich begrüße auch, dass das Fach Politik und Gesellschaft ebenfalls als Leistungsfach gewählt werden kann."

089 4126 2347