Pressemitteilungen

29.06.2020

SPD-Abgeordnete spenden ihre Diätenerhöhung

Fraktionschef Horst Anrold: Zeichen der Solidarität in der Corona-Krise

Die 22 Abgeordneten der SPD-Landtagsfraktion verzichten auf die Erhöhung ihrer Diäten zum 1. Juli. „Wir möchten in der Corona-Krise ein Zeichen der Solidarität setzen und werden daher spenden“, erklärt SPD-Fraktionschef Horst Arnold. Laut Beschluss ohne Gegenstimme vom 17. Juni können die Abgeordneten für Projekte ihrer Wahl spenden: Frauenhäuser, Initiativen zur Unterstützung von Menschen mit Behinderung, Jugendarbeit und Mehrgenerationenprojekte sowie Projekte für sozial Benachteiligte. Unterstützt werden soll auch die Arbeit für Integration und gegen Rassismus.

Die Erhöhung beträgt rund 211 Euro pro Monat, 2533 Euro pro Jahr. Für alle Abgeordnetem ergibt sich eine Summe 55738 Euro. Die SPD-Landtagsfraktion stellt sicher, dass alle Beträge bis Ende des Jahres überwiesen werden.

089 4126 2347