11. Mai 2021, 11:30 Uhr, München, Bayerischer Landtag, PK-Raum und im Web:
Einladung zum Pressegespräch mit SPD-Fraktionschef Horst Arnold

Die Coronavirus-Pandemie hat das Leben von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien stark eingeschränkt. Freizeit im Verein und Bildung in Kita und Schule blieben auf der Strecke. Nach über einem Jahr hat dies zu Lernrückständen, körperlichen und seelischen Belastungen geführt. Die Bundesregierung hat deshalb das Programm "Aufholen nach Corona" gestartet und mit insgesamt zwei Milliarden Euro dotiert.

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Horst Arnold bewertet den Vorstoß der Bundesregierung absolut positiv und sieht jetzt die bayerische Staatsregierung in der Pflicht. Der Freistaat sollte das Bundesprogramm in jedem Fall finanziell sowie organisatorisch flankieren und zügig umsetzen. Das bereitgestellte Geld müsse an die Front gebracht werden, so Arnold. Zuletzt habe nämlich eine kontinuierliche und wirksame Politik für Kinder und Jugendliche in Bayern gefehlt.

An welchen Stellen der Freistaat nacharbeiten muss, legt der SPD-Fraktionsvorsitzende in seinem

Pressegespräch

am 11. Mai, 11.30 Uhr,

im Bayerischen Landtag, PK-Raum 211,

und im Web dar.

Bitte nutzen Sie folgenden Link

Meeting-Kennnummer: 137 410 5515
Passwort: N4mbZtkS8Y5

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Bitte melden Sie sich mit dem Akkreditierungs-Link an, um die Presseunterlagen zu erhalten.

Eine Online-Akkreditierung für diesen Termin ist nicht mehr möglich.

Weitere Termine

Weitere interessante Termine finden Sie in unserem allgemeinen Termine-Bereich.