Wirtschaftspolitik

01.05.2016

Wirtschaft in Bayern: Gut, besser, zukunftssicher

Unsere Vorstellungen für eine soziale und erfolgreiche Wirtschaftspolitik. Für ein wirtschaftlich starkes Bayern! Von Annette Karl, MdL, wirtschaftspolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion.

Wirtschaftliches Wachstum und Innovation basieren auf ökonomischer Gerechtigkeit und sozialem Frieden. Deshalb wollen wir ein modernes, wirtschaftlich starkes und soziales Bayern, in dem die Menschen sicher leben können und unsere Kinder beste Bildungs- und Zukunftschancen erhalten.

Gerechtigkeit ist die beste Investition in den gesellschaftlichen Zusammenhalt und in die Leistungsbereitschaft der Menschen in unserem Land. Diese Leistungsbereitschaft ist Grundlage von Bayerns wirtschaftlichem Erfolg. Leistungsfähigkeit und -bereitschaft gilt es zu fördern, durch starke Arbeitnehmerrechte einerseits und andererseits durch Investitionsanreize für Untenehmen, Weiterbildungsmöglichkeiten, eine hervorragende Forschungslandschaft, intelligenten Ressourceneinsatz und beste Infrastruktur in der Stadt wie auf dem Land.

Starke soziale Marktwirtschaft

Wir wollen ein Gleichgewicht von Arbeitnehmerwelt und Unternehmerwelt. Erfolgreiches Wirtschaften mit sozialer Verantwortung, das unterscheidet unser Wirtschaftssystem von anderen.

Die Einführung des flächendeckenden Mindestlohns hat neue Standards für Wirtschaft und Beschäftigte gesetzt. Wir fordern die Gewährleistung von Tariftreue bei öffentlichen Auftragsvergaben, um die heimische Wirtschaft endlich vor Billigkonkurrenz zu schützen und den Beschäftigten faire Löhne zu gewährleisten.

Bayern Digital – Chancen optimieren, Risiken minimieren

Die Digitalisierung ist ein umfassender Prozess, der die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen schnell und tiefgreifend verändert. Sie hat massive Auswirkungen auf Geschäftsmodelle und Produktionsstandorte. Wir wollen Arbeitnehmer, Arbeitnehmerinnen und Unternehmen fit machen für die Zukunft, durch passgenaue Weiterbildungsangebote und ein gutes Generationenmanagement in der Arbeit.

Erfolgreiche Wirtschaftspolitik – nachhaltig und demokratisch

Ziel einer erfolgreichen Wirtschaftspolitik ist es, die Entwicklungsgrundlagen der gegenwärtigen und zukünftigen Generationen gleichermaßen zu erhalten und zu verbessern. Das kann nicht ohne institutionalisierte demokratische Teilhabe erfolgen.

Wir brauchen einen übergreifenden Ansatz, der die Politikbereiche Wirtschaft, Bildung, Hochschule, Forschung, Soziales, Arbeitsmarkt, Umwelt und Steuerrecht miteinander vernetzt. Wir wollen Gewerkschaften, Betriebsräte, Organisationen der Zivilgesellschaft (z.B. Umweltverbände, Wohlfahrts- und Sozialverbände) und regionale Gebietskörperschaften mit einbeziehen, nicht nur Unternehmen und Wirtschaftsverbände sowie Kammern.

Moderne Infrastruktur – Grundlage eines erfolgreichen Wirtschaftsstandortes Bayern

Straßen ohne Schlaglöcher, sichere und tragfähige Brücken, Daten-Autobahnen statt Daten-Schotterpisten: Bayern muss die Substanz des Wirtschaftserfolges erhalten und zukunftsfähig ausbauen. Wir brauchen gute Bedingungen für alle Verkehrsträger, mit erster Priorität Schiene, Stärkung der Flughäfen in den Metropolen und einem guten Straßennetz in den ländlichen Gebieten.

Innovationen und Forschung – Bayerns wichtigster Rohstoff ist der Geist

Bayern ist im Bereich von Innovationen und Firmengründungen nur Mittelmaß. Wir wollen deshalb Gründungen unterstützen und zukunftsfähige Rahmenbedingungen für eine neue Gründungsdynamik und Gründungskultur in der Bayerischen Wirtschaft schaffen.

Bayern im Gleichgewicht - Verantwortungspartnerschaft Stadt und Land

Wir setzen auf eine Wirtschafts- und regionale Strukturpolitik, die die ländlichen Räume nachhaltig stärkt und mit einer vor Ort individuell abgestimmten Entwicklungsstrategie Stadt und Land gemeinsam stark macht für die Zukunft. Nicht nur durch eine Bündelung der Zuständigkeiten, sondern durch mehr Kompetenzen für mehr Möglichkeiten zur Eigenverantwortung. Mit der Schaffung von Regionalbudgets ist Wirtschaftsförderung oder auch die Schaffung eines leistungsfähigen ÖPNV zu verbessern.

Positionen der BayernSPD-Landtagsfraktion zur Wirtschaftspolitik

  • Arbeit 4.0 – Chancen nutzen, Risiken minimieren
    Von Annette Karl, MdL, Wirtschaftspolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion mehr

  • Bayern braucht ein neues, besseres Landesentwicklungsprogramm
    Von Annette Karl, MdL, wirtschaftspolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion und Sprecherin für Fragen des… mehr

  • Heimat kommt von "daheim" - Heimatpolitik für Bayern neu denken
    Von Annette Karl, MdL, Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion für Fragen des ländlichen Raums, wirtschaftspolitische… mehr

  • Gastronomiesterben in Bayern: Wie kann die Wirtshauskultur gerettet werden?
    Von Martina Fehlner, tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. mehr

Parlamentarische Initiativen zur Wirtschaftspolitik

Annette Karl

Wirtschaftspolitische Sprecherin und Vorsitzende des Arbeitskreises der SPD-Landtagsfraktion für Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie

[mehr]