Pressemitteilungen

17.07.2020

Die SPD-Woche im Landtag

Heute mit: Volksbegehren Mietenstopp, Corona-Tests, Schlachthöfe, Lieferkettengesetz, Volksbegehren Artenvielfalt, Schieneninfrastruktur, Wilderer, Klimaschutz

Horst Arnold Newsletter

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Interessierte,

Diese Woche hat der Bayerische Verfassungsgerichtshof das Volksbegehren Mietenstopp abgelehnt. Das Gericht war mehrheitlich der Ansicht, dass die Gesetzgebungskompetenz nicht in Bayern, sondern beim Bund liegt. Das Urteil war nicht einstimmig. Es gab drei Sondervoten, das ist etwas Besonderes. Es wurden beachtliche Argumente dafür vorgebracht, dass der Gesetzentwurf des Volksbegehrens mit Bundesrecht vereinbar sein könnte.

Die Initiatoren, zu denen auch die SPD gehört, wollten erreichen, dass die Miete in angespannten Wohnungsmärkten sechs Jahre lang auf maximal 80 Prozent der ortsüblichen Vergleichsmiete angehoben werden darf. Denn die Lage auf dem bayerischen Wohnungsmarkt ist brisant. Ab dem 7. August gelten bereits 162 Gemeinden als Gebiete mit einem erhöhten Wohnraumbedarf, 25 mehr als bisher.

Artikel 106 der Bayerischen Verfassung legt fest: Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung. Das nehmen wir ernst. Was ist jetzt zu tun? Im Parlament werden wir weiter mit voller Kraft für bezahlbare Mieten kämpfen. Es geht darum, mehr zu bauen und dabei die Städte und Gemeinden stärker zu unterstützen. Insbesondere muss das Thema Grunderwerb bei Neubauten für Baugenossenschaften und kommunale Wohnungsunternehmen angepackt werden. Zudem brauchen wir wieder mehr sozial gebundene Wohnungen im Freistaat. Ihre Zahl sinkt beständig und lag Ende 2019 nur noch bei 135.655. Damit gingen in Bayern seit 2007 rund 44.000 Sozialbindungen verloren. Das darf auf keinen Fall so bleiben.

Gefreut haben mich in dieser Woche die zahlreichen Unterstützer und Unterstützerinnen, auch die positiven Bewertungen der Intention des Mietenstopp-Volksbegehrens in den Medien. Wir stehen gemeinsam hinter dem Ziel, Mietenexplosion und Wohnungsspekulation in Bayern zu verhindern!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Euch eine gute Woche!

Horst Arnold

ZdW

SPD-Gesundheitspolitikerin Waldmann für Corona-Tests an bayerischen Flughäfen

Die Bilder der feiernden deutschen Touristen auf Mallorca, die jegliche Corona-Schutzmaßnahmen außer Acht lassen, haben uns in dieser Woche aufgeschreckt. Unsere gesundheitspolitische Sprecherin Ruth Waldmann hat deshalb jetzt kostenlose Corona-Tests an allen bayerischen Flughäfen für heimkehrende Urlauber gefordert. Weiterlesen

Fleisch aus Schlachthöfen mit Corona-Infektionen zurückrufen

Derzeit darf Fleisch aus Schlachthöfen mit Corona-infizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bayern ganz einfach weiter ausgeliefert und verkauft werden. Das hat eine parlamentarische Anfrage unseres Verbraucherschützers Florian von Brunn ergeben hat. Weiterlesen

Lieferkettengesetz: Bayerische Staatsregierung muss Vorbild sein

Ein Lieferkettengesetz, das für verbindliche soziale und ökologische Standards bei der Herstellung von Produkten sorgen soll, ist in dieser Woche heiß diskutiert worden. Unser europapolitische Sprecher Markus Rinderspacher hat eine klare Position dazu. Weiterlesen

Ein Jahr Volksbegehren Artenvielfalt: Artenschutzgesetze müssen auch umgesetzt werden

Vor einem Jahr ist das Volksbegehren Artenschutz "Rettet die Bienen" von der Staatsregierung angenommen worden. Unser umweltpolitischer Sprecher Florian von Brunn hat ein gemischtes Fazit gezogen. Weiterlesen

Florian

Investitionen in die bayerische Schieneninfrastruktur: Jetzt nicht nachlassen!

Unsere verkehrspolitische Sprecherin Inge Aures hat die am Montag von Verkehrsministerin Schreyer und dem Infrastrukturvorstand der Deutschen Bahn, Ronald Pofalla, vorgestellten Neuinvestitionen in das bayerische Schienennetz begrüßt, aber gleichzeitig deutlich gemacht, dass das erst der Anfang sein kann. Weiterlesen

Wilderer in Bayern kommen zu oft straffrei davon

Die Wilderei von geschützten Tierarten in Bayern nimmt Besorgnis erregende Ausmaße an. Seit 2015 sind 19 Luchse unter ungeklärten Umständen verschwunden. Bei fünf der Tiere ergaben nach Behördenangaben Untersuchungen der Kadaver eindeutig, dass sie vorsätzlich getötet wurden. Das hat unser Umweltexperte Florian von Brunn durch eine parlamentarische Anfrage herausgefunden. Weiterlesen

Söders Solar-Pläne: Beim Klimaschutz nicht ausschließlich auf Photovoltaik setzen!

Ministerpräsident Söder hat verkündet, dass er die Sonnenenergie in Bayern ausbauen will. Unser Umweltpolitiker Florian von Brunn und unsere Wirtschaftssprecherin Annette Karl begrüßen das, wollen aber beim Ausbau der erneuerbaren Energien deutlich mehr. Weiterlesen

089 4126 2347